· 

DIE PILLNITZER KAMELIE

Bild-Quelle „Schloss & Park Pillnitz“
Bild-Quelle „Schloss & Park Pillnitz“
Bild-Quelle „Schloss & Park Pillnitz“
Bild-Quelle „Schloss & Park Pillnitz“

DIE PILLNITZER KAMELIE

 

erwacht aus dem Dornröschenschlaf. Zwischen Mitte Februar und Mitte April zeigt sie ein Blütenmeer von bis zu 35.000 ihrer kaminroten, glockenförmigen Blüten. Bewundern kann man sie in der herrlichen Parkanlage des Pillnitzer Schlosses, der ehemaligen Sommerresidenz des sächsischen Kurfürsten August der Starke.

 

Das Prachtstück von einer Kamelie ist 8,60 hoch und hat einen Durchmesser von über 11 Meter. Sie ist ca. 230 Jahre alt und wurde 1801 von dem Hofgärtner Terscheck an ihrem jetzigen Standort ausgepflanzt. Heute wird sie durch ein fahrbares, über 13 Meter hohes Glashaus, geschützt, das gleichzeitig Temperatur, Feuchtigkeit und Beschattung regelt. Im Sommer wird das Glashaus, das immerhin 54 Tonnen wiegt, neben die Kamelie gefahren.

 

Mein Tipp:

Für alle Jäger und Sammler besteht die Möglichkeit, während der Blühzeit in der "alten Wache" Ableger dieser berühmten Pillnitzer Kamelie zu kaufen.

Wer noch Zeit hat, sollte unbedingt auch die Kamelien-Schau in Königsbrück, das ca. 40 km von Pillnitz entfernt liegt, besuchen. Es handelt sich um eine der ältesten Kameliensammlungen nördlich der Alpen, die Pflanzen sind zwischen 50 und 190 Jahre alt.

 

Schloss und Park Pillnitz Dresden

August-Böckstiegel-Str. 2

01326 Dresden

 

Öffnungszeiten: 

während der Blütezeit

Mitte Februar bis Mitte April

täglich geöffnet: von 10:00 bis 17:00 Uhr


Kommentar schreiben

Kommentare: 0