· 

FEBRUAR - HURRA! JETZT BLÜHEN SIE

Im Februar beginnen immer mehr Kamelien, ihre schönen Blüten zu zeigen oder zumindest ihre prallen Blütenknospen, die schon nach Blütenfarbe rot, rosa oder auch weiß schimmern und sich bald öffnen werden. 

Jetzt beginnt auch die Zeit, in der viele Kamelienfreunde nach neuen Sorten Ausschau halten. Aber wohin mit dem Prachtstück, wenn es noch so frostig ist?

 

Bewährt hat sich der folgende Tipp:

setzen Sie Ihre neu erstandene Kamelie am geplanten Pflanzort einfach mit dem Topf  in die Erde. Decken Sie den oberen, sichtbaren Wurzelballen mit Erde, Blättern und Zweigen sorgfältig ab, um die Pflanze gegen die Kälte zu schützen. Draußen fühlt sie sich bei feucht-kaltem Wetter nämlich besonders wohl.

Kommt es kurzfristig zu extremen Minustemperaturen, können Sie Ihre Kamelie mit einem Griff aus der Erde holen und sie während der eisigen Tage in die kalte Garage oder den kühlen Keller stellen. 

Und im Frühjahr dann die Schöne ganz ordentlich und ohne Topf einpflanzen. 

Nach der Blüte beginnt dann die Vegetationsphase, der Neuaustrieb wird sichtbar, die neuen Blütenknospen werden gebildet und sie verwurzelt schön im Erdreich.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0